ZeitZeichen...

Wie immer gilt: Kosmotrends geben einen minimalen, allgemein gehaltenen Überblick darüber, in welchen Zeichen sich die Planeten Wann befinden! Inwieweit Sie individuell davon betroffen sind, hängt von einer Vielzahl differenzierter Aspekte ab!

 

...Für Mai

 Die Daten:

 

09.05. Sonne Opposition Jupiter
13.05. Merkur wechselt in den Stier
15.05. Neumond: Sonne und Mond im Stier 

15.05. Uranus wechselt in den Stier 

16.05. Mars wechselt in den Wassermann 

16.05. Mars Quadrat Uranus 

19.05. Venus wechselt in den Krebs 

21.05. Zeichenwechsel: Sonne im Zwilling 

25.05. Jupiter Trigon Neptun 

29.05. Vollmond: Sonne im Zwilling, Mond gegenüber im Schützen 

30.05. Merkur wechselt in den Zwilling 

 
Der Monat in der Zusammenfassung

 

Die größte Besonderheit im Mai ist sicher, dass der Neumond im Zeichen Stier auch gleichzeitig der „Start-Termin“ von Uranus im Stier sein wird. Uranus wirkte in den letzten 7 Jahren aus dem Zeichen Widder heraus, so dass sich durch seinen Zeichenwechsel auch im individuellen Horoskop neue Themen im uranischen Befreiungs-Sinn ergeben werden. Auf kollektiver Ebene sollten sich neue Technologien finden lassen, die „Mutter Erde“ (Stier) also der Umwelt, zugute kommen. Mit Uranus im festhaltenden Venus-Zeichen Stier, kann es im persönlichen Leben durchaus um Befreiungen aus hemmenden Beziehungen gehen. Vorsicht vor Befreiungs-Übertreibungen und schlecht getimten Impuls-Handlungen, wenn Mars in Wassermann ein Quadrat zu Uranus hinzu gibt.

 

Ein spannender Monat!

Good Luck!

 

...Für April

 

Die Daten:

 

02.04. Mars Konjunktion Saturn
14.04. Jupiter Sextil Pluto
15.04. Merkur wird direktläufig
16.04. Neumond 
3.57Uhr  Sonne und Mond im Widder
17.04. Chiron wechselt in den Widder
18.04. Saturn wird rückläufig
18.04. Sonne Konjunktion Uranus
20.04. Zeichenwechsel: Sonne im Stier
22.04. Pluto wird rückläufig
24.04. Venus wechselt in den Zwilling
26.04. Mars Konjunktion Pluto
30.04. Vollmond 
2.58Uhr  Sonne im Stier, Mond gegenüber im Skorpion

 

Der Monat in der Zusammenfassung

 

Der April steht im Zeichen der Rückläufigkeiten: Saturn und Pluto drehen zum Rückwärtsgang, Jupiter ist bereits solchermaßen gebremst und Merkur wechselt erst wieder Mitte April die Richtung.
Zeit also, die großen Wendepunkte der letzten Monate im eigenen Leben noch einmal Revue passieren zu lassen, die mit den Energien ins Leben gebrachten Themen zu überdenken und weiterhin Korrekturen für die eigene Entwicklung anzustreben.
Neue Unternehmungen erhalten viel Kraft mit dem Neumond im Frühlingszeichen Widder, in das auch Chiron wechselt: Alte, verkrustete Wunden können aufplatzen, aber durch die Frische neuer Muster zum Ausheilen kommen.
War mit Chiron in den Fischen eher das passive Aushalten emotionaler Schmerzen geraten, so kann nun eigene Initiative im Sinne der Identitäts-Stärkung Wunder vollbringen.

Alles in Allem sollte dennoch Geduld die Lebensreise begleiten, denn die Entwicklungen der länger und intensiver wirksamen Planeten sind noch eine Weile am Werden und Werkeln. Vorsicht mit der Konjunktion von Mars und Pluto, hier können ungute Gefühle hoch brodeln. Meiden Sie um diese Zeit dunkle Gegenden und negative Personen. Und beobachten Sie bei sich selbst, wo Ventile für angestaute Wut geschaffen werden müssen!

 

Good Luck für Sie!

...Für März

 Die Daten:
 

02.03. Vollmond / Sonne in den Fischen, Mond gegenüber auf 12 Grad in der Jungfrau
04.03. Sonne Konjunktion Neptun
06.03. Merkur wechselt in den Widder
07.03. Venus wechselt in den Widder
09.03. Jupiter wird rückläufig
17.03. Neumond  14.12Uhr  Sonne und Mond im 17. Grad der Fische
17.03. Mars wechselt in den Steinbock
20.03. Zeichenwechsel: Sonne im Widder
23.03. Merkur wird rückläufig
31.03. Venus wechselt in den Stier
31.03. Vollmond / Sonne im Widder, Mond gegenüber auf 11 Grad in der Waage. 

Der Monat in der Zusammenfassung 

Dieser Monat beginnt in den ersten 2 Tagen mit einem schönen Trigon von Venus bzw. Merkur zu Jupiter und bleibt auch weiter insgesamt durch einen vorfrühlingshaften Tanz von Venus und Merkur geprägt. Im Zeichen Widder gehen diese Planeten ab der 2. März-Woche feurig aufs Ganze und werden durch Saturn in Steinbock ein wenig zur Geduld oder Überprüfung der eigenen Motivationen gezwungen. 2 Vollmonde sind geeignet, zuerst einmal den Widerspruch von Ideal zum Nützlichen zu überdenken und später zwischen Ich-Bedürfnis und Harmonie-Wünschen. Um den 24. könnten Gefühle hoch kochen, mit der Rückläufigkeit des Merkurs sollten zudem notwendige Kurs-Korrekturen angedacht werden. 

Genießen Sie den Vorfrühling und starten mit der Tag-Nacht-Gleiche in einen neuen Zyklus!
Good Luck!

...Für Februar

 
Die Daten:
 

11.02. Venus wechselt in die Fische
15.02. Neumond  22.05Uhr  Sonne und Mond auf 27°08` im Wassermann
17.02. Mars Quadrat Neptun
18.02. Merkur wechselt in die Fische
18.02. Zeichenwechsel: Sonne in den Fischen
21.02. Venus Konjunktion Neptun
25.02. Merkur Konjunktion Neptun  

Der Monat in der Zusammenfassung 

Zumindest ab Mitte, ist der kürzeste Monat des Jahres sehr Neptun-lastig!
Und dieses nicht nur, weil ab 18. sowieso die Sonne in das Zeichen Fische wechselt, dessen Zeichen-Herrscher eben Neptun ist, sondern weil zahlreiche Winkel der „kleinen“ Planeten Venus, Merkur und Mars dazu kommen.

Somit geht es im Februar weniger um das Spiel energischer, kräftigender Energien, sondern um das passiv-schwächende „Rauschen“ des verführbaren und verführerischen Planeten, dem "Künstler und dem Spirituellen" am Himmel.

Vorrangig um den 17., mit einem Quadrat von Mars zu Neptun, können Intrigen in schwer durchschaubare Situationen lotsen und auch sonstige, schwächende Vorkommnisse, einen ziemlich nebulösen Zustand im betroffenen Einzelnen mit sich bringen.

Wichtige Entscheidungen oder Versuche der Selbst-Durchsetzung gelingen im März vermutlich besser, also die „Wolken“ im Februar einfach von selbst verschwinden lassen, ohne einzugreifen. 
Viel Schlaf, viel Wasser und Meditationen wirken in dieser Zeit entspannend und entgiftend. Selbstmitleid ist zu meiden, Mitgefühl jedoch zu stärken, da es die "Allverbundenheit" nahezu transzendent fühlbar werden lassen könnte. 

Ich wünsche Allen einen sanften, arbeitsarmen Monat und wie immer: Good Luck! 

...Für Januar

 

Die Daten

 

Vollmond am 02. Januar 2018 

Uranus direktläufig am 02.01.2018 

Sonne Konjunktion Pluto am 09.01.2018 

Merkur wechselt in den Steinbock am 11.01.2018 

Jupiter Sextil Pluto ab 16.01.2018 

Neumond am 17. Januar 2018 

Venus wechselt in den Wassermann am 18.01.2018 

Sonne wechselt in den Wassermann am 20.01.2018 

Mars wechselt in den Schützen am 26.01.2018 

Vollmond am 31. Januar 2018 

Merkur wechselt in den Wassermann am 31.01.2018

  

Der Monat in der Zusammenfassung

 

Im Januar können wir Vieles vertrauensvoll fließen lassen, denn ohne 

hemmende/stauende Rückläufer-Planeten treiben die Energien in die Richtung, die ihnen bereits in der letzten Zeit zugewiesen wurden.
Gleich am Beginn
des neuen Jahres können Sie den Vollmond nutzen, um sich zwischen Abgrenzung und Empathie neu zu verorten.

Interessant die Zeit um den 9.: Venus und Sonne in Konjunktion zu Pluto. Gefühle kochen hoch!
Der Neumond eignet sich, um sich nochmals auf die wirklich wichtigen Dinge zu konzentrieren, die es abzusichern gilt.
Hierbei hilft natürlich sowieso der
ganzjährig wirksame Saturn im Zeichen Steinbock: Ohne Ballast und Schritt für Schritt in Richtung des „Machbaren“ Ihrer Visionen, kann Einiges gelingen! 

 

Herrlich in jedem Fall das Sextil von Jupiter zu Neptun. Überhaupt sind alle mächtigen Langsamläufer weitestgehend in miteinander harmonisierenden Zeichen. Jupiter bringt das auf den Punkt.

 Ein erfüllendes und fast transzendentes Gefühl des Geführtseins und von sinnhafter Zugehörigkeit könnte spürbar werden! 

 

Der Vollmond Ende des Monats lässt uns die Polarität von "Objektivem" und "Subjektivem" bewusst erleben,

 

Good Luck!

 

...Für 2018

 

 

 

Im Vergleich zu den vergangenen Jahren, angefangen mit der großen Spannung von Pluto und Uranus und später auch Saturn zu Neptun, erscheint 2018 eher getragen von stabilisierenden und harmonisierenden Aspekten.

  

Pluto bleibt unverändert im Zeichen Steinbock, wo er sowohl Machtmissbrauch entstehen lässt, aber auch Wandlung vorherrschender Machtstrukturen mit sich bringt.

 

Zur Hilfe kommt nun Jupiter, der weitestgehend im Skorpion das Jahr verbringen wird, in dem er zu Pluto ein Sextil hinzu gibt, das für ein vertiefendes Andenken echter Werte stehen kann. Mit Jupiter in Skorpion besteht allerdings auch eine verstärkte Gefahr für Übertreibung (auch gut gemeinte) und religiösen Fanatismus.

  

Bereits zum Ende des gerade vergehenden 2017 läuft Saturn in sein eigenes Zeichen Steinbock und wirkt mit seinen Energien vorrangig auf all Jene etwas herausfordernd, die in ihrer Radix persönliche Planeten in den Zeichen Widder, Waage, Krebs oder Steinbock haben.

 

Hier gilt es mit viel Geduld (Grrr!) und Verantwortungsbewusstsein einen Schritt nach dem Anderen zu tun. Wichtig ist die gebündelte Konzentration auf „Das Wichtigste“, das Jeder für sich selbst herausfinden muss.

  

Mit Zähigkeit und Realitätssinn beantwortet, können die von Saturn aufgeworfenen Fragen allerdings dazu führen, dass unsere Visionen tatsächlich real umgesetzt werden können.

 

Gleichzeitig gilt es, überflüssigen Ballast über Bord zu werfen.

 Diese Kombination von Konsolidierung, Abgrenzung und zähem Ringen um Neuerungen, wird sicher auch auf gesellschaftlicher Ebene spürbar werden.

  

2018 setzt das „Übergangsjahr“ 2017 insoweit fort, als nun allerletzte Reste von Überlebtem verschwinden werden und sich das Neue auf leisen Sohlen immer stärker prägend in den Vordergrund drängt, bis es mit dem Jahr 2020 einen sehr langen Veränderungszyklus beendet. 

 

Das Sonnen-Jahr 2017 endet am 21. März und wird zum Venusjahr 2018.

 Dies scheint ausschließlich harmonisierend zu sein, zumal diese Berechnung  der Jahresherrscher nach dem 100jährigen Kalender sehr populär ist.

Als Astrologin erscheint mir das zwar ein schönes Omen, letztlich aber relativ unwichtig zu sein!

  

Machen Sie das Beste aus Allem, was Ihnen und uns in 2018 geschenkt oder aufgetragen wird! Good Luck! 

  

...Für Dezember

 

Die Daten:

 

 01.12. Venus wechselt in den Schützen 

03.12. Jupiter Trigon Neptun 

03.12. Merkur wird rückläufig 

03.12. Vollmond  16.48 Uhr  Sonne im Schützen, Mond gegenüber auf 11°47` im Zwilling 

05.12. Chiron wird direktläufig 

09.12. Mars wechselt in den Skorpion 

18.12. Neumond  7.32 Uhr  Sonne und Mond auf 26°32` im Schützen 

20.12. Saturn wechselt in den Steinbock 

21.12. Zeichenwechsel: Sonne im Steinbock 

21.12. Sonne Konjunktion Saturn 

23.12. Merkur wird direktläufig 

25.12. Venus wechselt in den Steinbock 

 

Der Monat in der Zusammenfassung 

 

Ein Monat, dessen Konstellationen zur wünschenswerten Besinnlichkeit auf Werte und Mitmenschlichkeit der Adventszeit durchaus passend erscheinen.

Der rückläufige Merkur unterstützt wie immer das Nachdenken über zurückliegende Ereignisse und das gedankliche Vorbereiten von Zukunftsprojekten, mit deren Umsetzung allerdings bis 23.12. gewartet werden sollte.
Um den Neumond können wir unsere Intuition und unsere spirituelle Ausrichtung ausloten und mit dem Vollmond überprüfen.
Sehr hilfreich in puncto Vertrauen und emotionales Fließen ist das schöne Trigon von Jupiter zu Neptun. Wunderbar geeignet für kreative und therapeutische Prozesse!
Am 20. 12. wechselt Saturn in sein Zeichen Steinbock und läutet eine neue, sehr stark wirksame Periode ein, in der Bestehendes (auch gesellschaftliche Strukturen) einer eingehenden Prüfung unterzogen werden. Achtsames und geduldiges Voranschreiten bringt wesentlich leichter den ersehnten Fortschritt als ungestümes Draufgängertum in individuellen Bereichen.

Es kann auf gute Weise „ernst“ werden... 

 

Eine schöne Adventszeit und friedliche Weihnachten wünscht Ihnen Allen von Herzen
Ihre
Annette van den Bergh

 

...Für 2017

Wie immer gilt: So eine Vorschau in die Konstellationen eines Jahres muss sehr pauschal ausfallen. Für die Ausdifferenzierung individueller (und globaler) Ereignisse empfehlen sich ausschließlich persönliche Beratungen. Dennoch prägen gewisse Haupt-Themen die einzelnen Jahre.

 

Die großen Tendenzen im Sinne individueller, gesellschaftlicher und globaler Umwälzungen und Veränderungen, die in den vergangenen Jahren (vorrangig durch Spannungen von Pluto und Uranus) zum Tragen kamen und in 2015 / 2016 kulminierten, können in 2017 eine ruhigere und weniger dramatische Ausformung annehmen.

 

Richtungsweisende Reformationen sind passiert, es folgt eine Zeit der Beruhigung und Detail-Arbeit am Umgang mit den neuen Formationen und Strukturen.

 

Hierbei ist ein positives Trigon von Saturn (Hüter des Bestehenden) zu Uranus (dem Erneuerer)

die das Jahr 2017 prägende Groß-Konstellation!

 

Fortschritte und Metamorphosen im persönlichen Leben lassen sich nun langsam und ohne Kämpfe weiter voran treiben.

Mit diesem Jahr gehen Sie am Sinnvollsten um, wenn Sie es als ein Übergangs-Jahr von Altem zu Neuem ansehen und noch kein Ankommen in fest zementierten Formen erwarten.

 

Lassen Sie einfach notwendige Veränderung zu, aber forcieren Sie nichts mit Gewalt!

 

Das Mars-Jahr 2016 endet am 21. März und wird zum Sonnenjahr 2017.

Dies scheint ausschließlich vielversprechend zu sein, zumal diese Berechnung  der Jahresherrscher nach dem 100jährigen Kalender sehr populär ist.
Als Astrologin erscheint mir das zwar ein nettes Omen, letztlich aber relativ unwichtig zu sein!

  

Machen Sie das Beste aus Allem, was Ihnen und uns in 2017 passiert! Good Luck!

 

...Für 2016!

 Die wichtigsten Tendenzen in Kürze...!

 

Das Jahr 2016 beinhaltet, wie die Jahre zuvor und durch die Erschütterungen weltweit spürbar, große Herausforderungen. Neben dem immer noch gültigendurch Uranus-Pluto-Quadrat, haben wir es auch mit einem Saturn-Neptun- und einem Jupiter-Saturn-Quadrat zu tun. Im April und Mai bilden Jupiter, Neptun und Saturn ein Spannungsdreieck. Widerstrebende Kräfte kämpfen mit- und gegeneinander, Wünsche nach Expansion und Idealismus stoßen auf Widerstand oder einfach auf das „real Machbare“, das Ziele verlangsamt oder behindert.

Bewusstseinsprozesse und Anpassungs-Zwänge sind teilweise als Mittel der Wahl zu empfehlen!

Gott sei Dank bringt das Jahr 2016 aber auch ein Jupiter-Pluto- und ein Uranus-Saturn-Trigon. Das Jupiter-Pluto-Trigon geht im Juli 2016 zu Ende und wird Ende des Jahres von einem Jupiter-Pluto-Quadrat abgelöst. Positive Veränderungen, auch auf der individuellen Ebene, werden durch die Trigone erleichtert. Es gilt sich selbst treu zu bleiben und ein sinnvolles und strapazierfähiges Wertesystem zu schaffen, das Raum für individuelle Entfaltung lässt.

Pluto in Steinbock bringt schon genug Kontrolle und Zwänge mit sich.

Saturn in Schütze überprüft ebenfalls unsere Werte, unsere Perspektiven, unsere zukünftigen Ziele.

 

2016 wird somit sicher ein spannendes Jahr, das die Entwicklungen und Veränderungen der vergangenen Jahre weiter treibt! Sowohl auf der  mundanen als auch individuellen Ebene!


Viel Glück im Umgang mit Herausforderungen und Reformationen wünscht Ihnen

Annette van den Bergh

 "Wo es das Schicksal gibt, da gibt es auch die freie Wahl!" 

Herzlich Willkommen!

 

auf vielfachen Wunsch biete ich hier flexible Telefonberatungen, 
neben den termingebundenen Beratungen in meinem Coaching-Büro in Berlin!

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie, Coacherin und Astrologin stehe ich Ihnen gerne für eine Vielzahl an Themen zur Verfügung.

Ich freue mich auf Sie!

Annette van den Bergh

 

Mitglied im DAV (Deutscher Astrologen Verband)!

 

Beratungen nach dem Berufsgelöbnis des DAV!

 

astrologenverband.de 

 

 

Aktuelle Planetenstände

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Der kleine Widder schläft ein"!

Mein Vorlesebuch für Kinder. 

Astrologie und Autogenes Training für Kinder.                Klick auf das Cover führt zum Buch!

 

 

Weitere Infos zu mir und meinen Angeboten finden Sie auf meiner Homepage:

 

www.annettebergh.de